Handarbeit

Ich bin Goldschmiedin aus Leidenschaft. Meine Passion ist es den Wunsch des Kunden zu begreifen und umzusetzen. Oft weiß man gar nicht so genau wie etwas sein soll, wie es sich richtig anfühlt und was man möchte. Hier bin ich gefragt, Gefühle spüren, eine Verbindung zum Kunden aufbauen und entstehen lassen was gewünscht ist.

Meine Aufgabe als Goldschmiedin

Ich durfte vor kurzem eine Frau begleiten die viel zu früh ihren Ehemann verloren hat. Die Eheringe sollten ein neues Gesicht bekommen. Aber nicht der klassischer Witwenring. Es sollte etwas besonderes werden, einmalig, ihr Ring. Sie möchte auch weiterhin ihren Mann an Ihrer Seite haben aber nicht wie früher, da das Leben sich auch verändert hat.

Wir haben gemeinsam überlegt, uns verschiedene Ringe angeschaut und am Ende haben wir uns auf ein Design geeinigt. Ich zeige euch hier mal was danach passiert ist.

Die Umsetzung

Alte Trauringe vor der Umarbeitung

Zunächst habe ich mir die Trauringe genau angeschaut und auch erwärmt um zu schauen ob ich irgendwo Schachstellen finde. Etwa wie ein eingesetztes Stück um die Ringweite zu verändern, dies habe ich auch bei dem Damentrauring gefunden und danach meine Umarbeitungs-Idee angepasst.

Die Beiden Ringe nachdem der Stein aus gefasst wurde

Im Anschluss habe ich den Stein aus dem Damentrauring genommen, diesen konnten wir später wieder verwenden.

Ring nach dem schmirgeln

Ring nach dem Löten

 

 

 

 

 

 

Hier ist der Ring für die Steine vorbereitet

Um Steine in einen Ring einzusetzen ist es notwendig Löcher zu Bohren und dies dann aufzufräsen, die Steine werden genau eingepasst und am Ende mit Material im Ring eingefasst.

Das fertige Schmuckstück

Fertiger Ring mit Brillanten

Am Ende haben wir den ursprünglichen Stein in die Mitte des Rings gesetzt und rechts und links für die drei Kinder und die Ehefrau noch jeweils einen Stein dazu. Das schönste und beste Kompliment für den doch sehr schön gewordenen Ring waren nicht die Süßigkeiten, sondern die Freudentränen der Kundin. Wer genau hinschaut kann sogar erkennen dass wir die Gravur aus dem Herrenring erhalten konnten.